Workshops

Gewischt, geschaut, geklickt – Medienkompetenz im Kindergarten vermitteln

Am Donnerstag dem 5. März 2020 fand in den Räumlichkeiten des Projektpartners der Evangelischen Trinitatisgemeinde Finsterwalde der erste Fokusgruppenworkshop im Rahmen des Kit@-Projektes statt. In der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr wurde die Veranstaltung in Form einer Tagung mit Fachvorträgen und Kurzworkshops mit dem Titel „Gewischt, geschaut, geklickt – Medienkompetenz im Kindergarten vermitteln“ durchgeführt. Insgesamt 17 Teilnehmer*innen aus dem Fachbereich frühkindliche Erziehung sind der Einladung gefolgt. Höhepunkte waren neben der Kit@-Projektvorstellung und der Diskussion zum Thema, der Fachvortrag von Medienpädagoge Andres Hackert (lmb – Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V.) sowie die zwei praxisbezogenen Kurzworkshops zu Fotoprojekten im Kindergarten und sinnvollen und kreativem Erstellen von Stop-Motion Filmen mit Vorschulkindern.

Fokusgruppenworkshop auf Syros, Griechenland

Die Fokusgruppenveranstaltung in Griechenland wurde am 31. Mai 2020 auf der Insel Syros in den Räumlichkeiten des Projektpartners EDUCATIONAL DYNAMICS durchgeführt.

Der Workshop wurde im Rahmen von ERASMUS+ für das Projekt KIT@ durchgeführt und hatte zum Ziel, in das Thema Medienkompetenz in der Vorschulerziehung einzuführen und die Vorteile herauszuarbeiten, die Vorschulkinder im Alter von 3 bis 6 Jahren aufgrund ihrer Medienerfahrung in diesen jungen Alter ziehen können.

Es richtete sich an Pädagog*innen und Fachleute in Kindertagesstätten sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor auf der Insel Syros und in der Region der Kykladen. Insgesamt gab es zehn (10) Teilnehmende, alles Frauen. Der öffentliche Sektor war mit 30% und der private Sektor mit 70% vertreten. Acht Teilnehmerinnen besuchten den Workshop mit Anwesenheit vor Ort und zwei aus anderen Regionen besuchten ihn online.

Der Fokusgruppen-Workshop war in zwei Hauptteile gegliedert. Der erste Teil wurde von Dr. Eugenia Papaioannou vorgestellt und enthielt eine Einführung in das KIT@-Projekt und die Medienkompetenz in der frühkindlichen Erziehung. Der Schwerpunkt lag hier beim Aufzeigen von Möglichkeiten und Anwendungen die Medien in der Vorschulerziehung bieten und den Inhalten der intellektuellen Outputs 2 und 3.

Der zweite Teil wurde von Frau Christine Kanellopoulou-Kyriakopoulou präsentiert, die die Funktion und Anwendbarkeit der App PicCollage und der App Stop Motion Studio demonstrierte. Die Teilnehmerinnen machten praktische Erfahrungen beim Herunterladen der Apps mit den ihnen zur Verfügung gestellten Tablets und bei der Erstellung kleiner Medienprojekte in zwei Gruppen. Sie erstellten Postkarten in PicCollage und zwei kleine Filme in Stop Motion Studio.

Die teilnehmenden Erzieherinnen unterstützten nachdrücklich die Idee, dass das Thema Medienkompetenz in den nationalen Lehrplan für Vorschulkinder aufgenommen werden sollte, der den Kindern die Möglichkeit bietet, Wissen zu erwerben, wichtige Fähigkeiten durch den kreativen und spielerischen Umgang mit Medien zu entwickeln, durch Erkundung zu lernen und dadurch vielfältige sprachliche und kognitive Vorteile zu erlangen.

Fokusgruppenworkshop in Banska Bystrica, Slovakei

Der Fokusgruppenworkshop in der Slovakei wurde am 9. Juni 2020 in einem Kindergarten im Zentrum von Banska Bystrica durchgeführt. Wir beschlossen, die Fokusgruppe in einer Kindergartenumgebung zu leiten, weil diese Umgebung für die Erzieher*innen bekannt und angenehm ist. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, eine Fokusgruppe aus Befragten unterschiedlichen Alters zu bilden, um von Vertreter*innen der jüngeren und älteren Altersgruppe ein umfassendes Meinungsbild zum Thema zu erhalten. Unsere Teilnehmenden waren zwischen 24 und 59 Jahre alt. Die Fokusgruppe wurde von einer Moderatorin geleitet und wurde von 10 Befragten besucht. Durch die Leitung der Fokusgruppe wollten wir von Fachleuten aus der Vorschulbildung ein Feedback über die Vorteile des interaktiven Handbuchs (IO 2) erhalten, welches sich auf die Entwicklung von Medienkompetenzen fokussiert. Auf Basis der Analyse der Aussagen der Befragten aus der Fokusgruppe konnten wir feststellen, dass die Erzieher*innen das Interaktive Handbuch als vorteilhaft für ihre Arbeit bewerten. Sie sehen seinen Beitrag zu einem großen Teil allerdings im Bereich der Verbesserung technischer Fähigkeiten und digitaler Kompetenzen. Die Befragten bewerteten sehr positiv, dass die Herausgeber des Interaktiven Handbuchs im Bildungsprozess auf neue, digitale Technologien setzen.

Fokusgruppenworkshop in Lissabon, Portugal

Der Fokusgruppen-Workshop „Medienkompetenz in der frühkindlichen Bildung“ fand am 8. Juli 2020 (Online-Sitzung, aufgrund der Coronavirus-Pandemie) in Portugal von 16.00 bis 18.30 Uhr statt. Es handelt sich um einen Fokusgruppen-Workshop zur Medienkompetenz in der frühkindlichen Bildung und zum Einsatz technologischer Werkzeuge und Geräte, der im Rahmen des Projekts Kit@ (Erasmus +) organisiert worden ist. Die Fokusgruppen-Workshops sind Teil einer umfangreichen Testphase und stellen eine externe Evaluierung der Projektergebnisse (Intellektueller Output 2 und 4) dar.

Die Veranstaltung in Portugal wurde mit Erzieher*innen, zukünftigen Erzieher*innen und anderen Bildungsfachleuten (z.B. Direktor*innen, Ausbilder*innen, Bibliothekar*innen) durchgeführt. Diese Fokusgruppe ermöglichte es, die im Rahmen des Projekts produzierten Materialien und ihre Eignung für die Förderung der Medienkompetenz bei Vorschulkindern offen und durch Diskussion und Austausch von Meinungen, Wahrnehmungen und Praktiken zu evaluieren.

Die Teilnehmenden an dieser Veranstaltung gaben positives Feedback zum interaktiven Handbuch (IO2) und zu den vorgestellten praktischen Beispielen (IO4). Sie betonten die Relevanz des Themas und das Vorhandensein von nützlichen Materialien für ihre berufliche Praxis, wobei Theorie und Praxis in angemessener Weise miteinander verknüpft wurden. Schließlich ermutigten uns die Erzieher*innen, unsere Materialien auf möglichst weit in die Fläche zu tragen.

Fokusgruppenworkshop in Sofia, Bulgarien

Der Kit@-Fokusgruppenworkshop in Sofia, Bulgarien fand am 1. Juli 2020 statt. Zwischen 11:00 und 15:00 Uhr gab es thematische Präsentationen und Diskussionen. Zehn Fachleute aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung und Betreuung sowie sehr aktive Teilnehmer*innen der Fokusgruppe waren anwesend. Nach der freien Diskussion und einem strukturierten Interview ergaben sich viele neue Ideen für die zukünftige Bildung im Bereich Medienkompetenz für Kinder zwischen drei und sieben Jahren. Die Teilnehmer*innen waren besonders beeindruckt und begeistert von den Möglichkeiten der Nutzung der verschiedenen Anwendungen und Lehrmaterialien sowohl aus den intellektuellen Outputs 2 und 4 (IO2 und IO4). Alle Teilnehmer*innen beurteilten die Fortbildung als sehr nützlich in Bezug auf neue Kenntnisse und Ausbildungsmaterialien.

Fokusgruppenworkshop in Finsterwalde, Germany

Am 19. Juni 2020 konnte der zweite in Deutschland geplante Fokusgruppenworkshop im Rahmen der einmalig kostenfreien medienpädagogischen Fortbildung für Erzieher*innen im ländlichen Raum durchgeführt werden. Die acht Erzieherinnen aus der Region Elbe-Elster, Brandenburg, Deutschland haben sich offen den Fokusgruppenfragen zum Kit@-Fortbildungskonzept in Form eines modularen, interaktiven Handbuches und den Praxisbeispielen zum Einsatz im Kindergarten, gestellt. Medienkompetenz bereits bei den Jüngsten in unserer Gesellschaft zu fördern wird als durchweg wichtig angesehen. Anfangs geäußerte Bedenken, z.B. Tablets jetzt auch schon im Kindergarten zu nutzen, konnten durch intensive Diskussionen untereinander beseitigt werden.

Kit@ Medienkompetenztraining – Medienerziehung für Erzieher*innen im ländlichen Raum

Im Juni konnte endlich das seit längerem geplante Medienkompetenztraining für Erzieher*innen im ländlichen Raum durchgeführt werden. Die kostenfreie Fortbildung fand am 5., 12. Und 19. Juni 2020, jeweils von 8 bis 15 Uhr, in den Schulungsräumen des Partners E&G Projekt Agentur GmbH statt.

Im praxisbezogenen Kit@-Fortbildungsangebot, hatten acht Erzieherinnen aus der Region Elbe-Elster, Brandenburg, Deutschland die Gelegenheit ihre Kenntnisse im Bereich der (digitalen) Medienkompetenz zu schulen. Anschaulich und praxisnah wurde ihnen das nötige Wissen vermittelt, um erfolgreich medienpädagogische Lernangebote in der Kita zu planen und durchzuführen.

In einem professionellen Rahmen, konnten die Erzieherinnen aus sieben regionalen Kindergärten erste Erfahrungen für ein zielgerichtetes, sinnvolles und kreatives Arbeiten mit Fotos, Stop-Motion und Audio sammeln. Mit viel Motivation und Spaß wurden eigene Fotocollagen, Stop-Motion Filme und Hörspiele erstellt. Darüber hinaus erhielten sie neben didaktischen Tipps spannendes Hintergrundwissen zur heutigen Medienwelt von Kindern.

Nach dem Medienkompetenztraining im Schulungsraum, haben einige Erzieherinnen die Möglichkeit genutzt, sich an einem Vormittag von der Dozentin der E&G direkt im eigenen Kindergarten coachen zu lassen. Es konnten dabei viele neue Erfahrungen gesammelt werden und neben den Kindern hatten auch Erzieherinnen und die Dozentin sehr viel Spaß.

Vor-Ort-Schulung zur Medienkompetenz mit Erzieher*innen in Griechenland (C2 and C5)

Im Rahmen des Projekts Erasmus+ KIT@ führte der griechische Partner, das EDUCATIONAL DYNAMICS Language and Teacher Education Centre, am 28. Juni, 5. und 12. Juli 2020 die C2-Workshops durch, die sich an Erzieher*innen aus den Regionen der Kykladen und Attika richteten.

Die Workshops fanden in den Räumlichkeiten von Educational Dynamics auf der Insel Syros, Griechenland, statt und wurden von fünf Erzieher*innen aus dem öffentlichen und privaten Sektor besucht.

Ziel der Workshops war es, die Förderung von Medienkompetenz in Kindertagesstätten als integralen Bestandteil der Ausbildung von Kleinkindern einzuführen. Die Hauptziele waren (a) die Sensibilisierung für die Bedeutung der Medienkompetenz im Lehrplan der Vorschulerziehung, (b) die Vorstellung verschiedener Medien und ihrer Rolle bei der Förderung des Lernens in Kindertagesstätten, (c) die Entwicklung praktischer Fähigkeiten der Erzieher*inne im Umgang mit Medien zum Nutzen der Entwicklung der Kinder.

Nach Abschluss der C2-Workshops führte Educational Dynamics vom 14. bis 16. Juli den praktischen Workshop C5 durch, zu dem 3 Kindergärtner*innen aus dem öffentlichen Sektor eingeladen waren, die in der Förderung von Medienkompetenz und deren praktischer Umsetzung in der Vorschulerziehung weitergebildet wurden.

Vor-Ort-Schulung zur Medienkompetenz mit Erzieher*innen in der Slovakei (C3 and C6)

Als Teil der Kit@-Projektaktivitäten haben wir im Kindergarten „Professor‘s Saras Kindergarten“ in Banska Bystrica, Slowakei, eine Reihe von Schulungen zur Medienkompetenz für Erzieher*innen in ländlichen Räumen organisiert. Die „C3“-Trainings wurden am 22. und 29. Juni sowie am 4. Juli 2020 durchgeführt. Wir haben fünf Fachkräfte eingeladen, die mit Kleinkindern in 3 verschiedenen Vorschuleinrichtungen arbeiten oder Fachkräfte als Universitätsprofessoren vorbereiten. Wir stellten allen fünf Teilnehmenden die aktuellen Erkenntnisse im Bereich Medienkompetenz vor, die es benötigt, um dieses Wissen und die praktischen Erfahrungen an andere Erzieher*innen weiterzugeben, die mit Kleinkindern in Vorschuleinrichtungen in ländlichen Gebieten in der Slowakei arbeiten. Nach Abschluss des „C3“-Trainings organisierten wir einen praktischen Teil des als „C6“ geplanten Trainings (4. – 6. August 2020). In den Räumlichkeiten des beteiligten Kindergartens konnten die Teilnehmenden ihre Fähigkeiten während des realen Bildungsprozesses mit Kindern, die diesen Kindergarten besuchen, praktisch erproben.

Wir haben mit Befragten – Kindergärtnerinnen aus der Zentralregion der Slowakei – gearbeitet. Die Erzieher*innen kamen aus Kindergärten in Banská Bystrica, Slovenská Ľupča, Selce und Dobšiná.